34. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

Sixteen Props / Gossing & Sieckmann

Sixteen Props / Gossing & Sieckmann
Special Exhibition
Warm-Up
Warm-Up-Ausstellung
Stadtbibliothek Stuttgart

Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart

U-Bahn / Bus Haltestelle: Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Stuttgart

Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart

U-Bahn / Bus Haltestelle: Stadtbibliothek

Videoinstallation von Miriam Gossing und Lina Sieckmann

Filmrequisiten (film props) aus Requisitenverleihen der Filmindustrie beschäftigt sich Sixteen Props mit fetischisierten Objekten, die im klassischen Hollywoodkino in Verbindung zu weiblichen Figuren und deren unerfülltem Begehren stehen. Durch wiederkehrende Textfragmente aus Originaldrehbüchern, die sich mit Themen wie „Break-up“, „Stalking“ und
„Ghosting“ beschäftigen, ergibt sich eine imaginäre filmische Figur, die im Verborgenen bleibt. Innerhalb des Loops der sechzehn verschiedenen Screens,
mischen sich immer wieder neue Narrationen und mysteriöse Verwicklungen, in denen die Grenzen von Illusion, Projektion und Realität mit der Zeit verwischen.
Als Künstlerinnenduo arbeiten Miriam Gossing und Lina Sieckmann an der Grenze von Film und Bildender Kunst. In ihren Arbeiten untersuchen sie urbane und private Architekturen, hyperinszenierte Innenwelten, kollektives Begehren und die Geister der Erinnerung. Ihre Arbeiten werden international in Ausstellungen und auf Festivals (z.B. Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart Berlin, Julia Stoschek Collection, International Film Festival Rotterdam, Image Forum Tokyo, Anthology Film Archives New York City) gezeigt und wurden mehrfach ausgezeichnet.

Ausstellung: 11.12.19–07.03.20
Öffnungszeiten: Mo–Sa 9:00–21:00

SixteenPropstiff