33. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

News

The Very Very Best of Stuttgarter Filmwinter

33FW_FB-Header_KoopLM_03
Filmstill: BLASTOGENESIS II

Am Sonntag 17. November 2019 im Landesmuseum Württemberg laden wir euch zu einem besonderen Blick auf das bevorstehende Festival ein! Der Stuttgarter Filmwinter zeigt das Beste vom Besten: Die Preisträgerrolle mit den prämierten Kurzfilmen vom vergangenen Festival und eine Preview mit Ausblick auf Programm-Highlights des kommenden Festivals vom 16.1.-19.1.2020 – eine Auswahl aus den Internationalen Kurzfilmwettbewerben, der Expanded Media Ausstellung und dem Rahmenprogramm. Die Festival-Leiter/innen Giovanna Thiery und Marcus Kohlbach freuen sich im Anschluss mit dem interessierten Publikum ins Gespräch zu kommen. Die Bar ist geöffnet.

18:00 Uhr Einlass
18:30-20:30 Uhr Prämierte Kurzfilme und Preview Festival 2020
Anschließend Ausklang. Die Bar ist geöffnet.

Eintritt Frei

Veranstaltungsort:
Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, 3. OG
Schillerplatz 6
70173 Stuttgart

Anfahrt:
Bahnlinien U1, U2, U4 bis Haltestelle Charlottenplatz
Bahnlinien U5, U6, U7, U12, U15 bis Haltestelle Schlossplatz
Bus-Linie 43 bis Haltestelle Charlottenplatz
Bus-Linien 42 und 44 bis Haltestelle Schlossplatz

Wand 5 e.V. (Stuttgarter Filmwinter) in Kooperation mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart im Rahmen der Kooperation "Freie Szene zu Gast im Landesmuseum"

33FW_FB-Header_KoopLM_02
33FW_FB-Header_KoopLM_04

Der Stuttgarter Filmwinter erforscht die Abwesenheit

33FW_FB-Header_01

Es una casa tan grande la ausencia
que pasaràs en ella a través de los muros
y colgaràs los cuadros en el aire.
Es una casa tan transparente la ausencia
“Soneto XCIV”, Pablo Neruda

Die Festival-Edition bewegt sich an die Schnittstelle zwischen der hypermedialisierten Gesellschaft in all ihren Facetten und all den Dingen, die durch das Raster einer solchen Gesellschaft fallen oder verwischt werden: Das nicht Ausgesprochene, das nicht Aussprechbare, das nicht Darstellbare, das Verdrängte oder Verweigerte. Wir sehnen uns nach der Abwesenheit und ihren Spuren. Wie ein Teststreifen taucht unser Festival ein in das große Haus der Abwesenheit und stellt sie in den Makrofokus.

Kurzfilme, Medien- und Netzkunst, AV Performances und Workshops

Im Mittelpunkt des Festivals stehen nun schon zum 33. Mal die besten Einsendungen aus den internationalen Wettbewerbskategorien für Kurzfilm, Medien im Raum und Network Culture. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm voller Werkschauen, Performances und Vorträgen von Künstlern aus der ganzen Welt rundet das überregional bekannte Film- und Medienfestival ab. Auch das diesjährige Kinder- und Jugendprogramm für die ganze Familie hält spannende Überraschungen bereit.

Hauptfestivalorte: FITZ! Zentrum für Figurentheater, Theater tri-bühne und Kunstbezirk

Der 33. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media - findet vom 16. bis 19. Januar 2020 wieder in den Räumen des FITZ! Zentrum für Figurentheater und dem Theater tri-bühne statt. Weiterer Kooperationspartner ist der Kunstbezirk. Dort wird die Medien- und Netzkunstausstellung zu sehen sein.

33FW_FB-Header_02

Danke für die Einreichungen

Danke für die überwältigende Anzahl an Einreichungen. Wir sind nun damit beschäftigt, die Einreichungen zu sichten und wünschen einen schönen Sommer.

"Schnitte ins Erinnerungsvermögen / Schnitzel of Love" - Kurzfilm-Programm & Figurentheater am Mi 29.05.2019, 20:30 Uhr im FITZ! Theater animierter Formen

cut
Still „Cut“ (2013) von Matthias Müller und Christoph Girardet

Die Leiterin des Stuttgarter Filmwinter Giovanna Thiery und die Performerin Stefanie Oberhoff arrangieren Zwei- und Dreidimensionales zu einem Abend gegenwärtiger Rückschau: fleischlich, rosenrot, schmerzhaft, göttlich, kurzweilig und experimentell. Erlebtes sinkt in die Erinnerung, Vergangenes gewinnt überraschende Gestalt. Heute nehmen Sie sich eine Zeit, um aus der Zeit zu fallen: die fruchtbare Pause bei einer Autopanne mitten im Wald, eine in Lindenblütentee eingetunkte Petite Madeleine an einem Sonntagmorgen. Sie werden es im Gedächtnis behalten.

In Kooperation mit FITZ! Zentrum für Figurentheater im Rahmen der Veranstaltungsreihe Remember Me - Geschichten vom Erinnern und Vergessen

Mehr Infos und Kartenreservierung:
https://www.fitz-stuttgart.de/programm/inszenierungen/schnitte-schnitzel-of-love/