33. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

Jury & Preise 2 Minutes Short Film Award

Zum siebten Mal hat der Stuttgarter Filmwinter diesen neuen internationalen Kurzfilmwettbewerb für Arbeiten von Nachwuchskünstlern bis 35 Jahre ausgeschrieben, die nur bis zu zwei Minuten kurz sein dürfen. Es werden von der dafür berufenen Jury bestehend aus Stefanie Oberhoff, Marko Schacher und Anna Vasof Arbeiten bewertet, die kreativ und innovativ mit der kurzen Form umgehen. Alle Filme werden am Samstag, den 19. Januar 2019, um 21:30 Uhr im FITZ! Cinema zu sehen sein.

2 Minutes Short Film Award
Der Preis der Jury in Höhe von 1.500 Euro für eine Arbeit bis maximal zwei Minuten wird von SAE Institute Stuttgart gestiftet

Stefanie Oberhoff
steffi.jpeg
Stefanie Oberhoff

http://stefanie-oberhoff.de/
http://die-graefin.info/kontakt-stefanie-oberhoff/

Stefanie Oberhoff ist Bühnenbildnerin, Figurenspielerin und Regisseurin. Mit dem Label „Gütesiegel Kultur*“ organisiert sie internationale Kulturprojekte an der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst, Figurentheater, Animation und sozialen Intervention in Europa, Asien und Afrika. Mit „Die Goldige Lilith“ und „Die Gräfin“ - Stuttgarts kettenrauchender Kult-Oma - entwickelt sie auf der Bühne der Welt neue Strategien zur Weiterentwicklung der Menschheit.
Ihre Produktion „Punch Agathe“ in Kooperation mit Snuff Puppets (AU), Espace Masolo (CD), FIDENA, Moers Festival und HMDK Stuttgart ist Preisträger von „6 Tage frei“( Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg 2019).

Marko Schacher
SchacherPortrait1
Marko Schacher

www.galerie-schacher.de

Marko Schacher (*1970 in Böblingen) hat Soziologie, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart studiert und gehörte 2003 zu den ersten Absolventen des Master-Studiengangs „Medienautor – Master of Media“ an der Stuttgarter Hochschule der Medien. 2008/09 betrieb er zusammen mit Winfried Stürzl und Kurt Laurenz Theinert im rechten Seitentrakt der Ex-Bahndirektion, gegenüber vom Stuttgarter Hauptbahnhof, den legendären Projektraum „Tresor – Raum für flüchtige Kunst“. Seit 2011 leitet er im Galerienhaus Stuttgart mit "Schacher – Raum für Kunst" einen Ausstellungsraum für junge, zeitgenössische Kunst. Die Exponate präsentiert er dialogisch und spartenübergreifend als Raumerlebnis. Er ist einer der wenigen Galeristen, die regelmäßig auch Fotografien und Filme zeigen. Mit Peter Franck, Josh von Staudach, Jim Avignon und Jürgen Palmer hat er spannende Positionen aus dem Grenzbereich zwischen Bildender und Filmischer Kunst im Programm.

Anna Vasof
Portaitphoto%20Anna%20Vasof
Anna Vasof

https://annavasof.net

Anna Vasof (*1985) ist Architektin und Medienkünstlerin. Sie hat an der Universität von Thessalien Architektur studiert (2010) und Transmedia Art an der Akademie der Bildenden Künste Wien (2014). Seit 2004 werden ihre Videos und Kurzfilme auf zahlreichen Festivals gezeigt, einige davon gewannen Preise. Sie arbeitet derzeit an ihrer Doktorarbeit über Animationstechniken, die sie entwickelt. Außerdem gestaltet und konstruiert sie innovative Mechanismen zur Produktion von kritischen und narrativen Videos, Aktionen und Installationen.

Workshop mit Anna Vasof: The Mechanics of Motion: Non-Stop Stop-Motion Animation
19.01.19, 11:00 im Fitz! Studio Room


Retrospektive von und mit Anna Vasof

18.01.2019, 17:30 im FITZ! Cinema