33. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

Internationaler Wettbewerb Kurzfilme 4
Kurzfilme Internationaler Wettbewerb
FITZ! Cinema

Eberhardstraße 61
Kulturareal „Unterm Turm“
70173 Stuttgart

U-/ S-Bahn / Bus: Stadtmitte / Rotebühlplatz / Wilhelmsbau

FITZ! Cinema

Eberhardstraße 61
Kulturareal „Unterm Turm“
70173 Stuttgart

U-/ S-Bahn / Bus: Stadtmitte / Rotebühlplatz / Wilhelmsbau

The Israel Trail Procession

Israel 2018, Farbe, 13:15 Min.
Kamera: David Rodoi, Yair Friedman, Aviv Kagan
Schnitt: Guy Nemesh
Ton, Musik: Dganit Elyakim

CARMI_HEIMAN_The%20Israel%20Trail%20Procession%20visuel%201

Der Film, gedreht auf einer offiziellen Wanderroute in Israel, beschäftigt sich mit verschiedenen Ebenen der Geschichte, indem er die zionistische Gesinnung, „das Land mit den eigenen Füßen zu erobern“, in ein Tabu umwandelt. Eine Gruppe Nomaden begibt sich mit Karren, Maschinen, behelfsmäßigen Apparaten und Akrobatik auf den Weg. Sie bewältigen die Strecke langsam und auf schmerzhafte Weise, durchqueren Wüsten- und Waldlandschaften, vorbei am Meer und an Flüssen. Unter großen Strapazen bewegen sie dabei sich selbst und die in ihrer Obhut Befindlichen – Frauen, Kinder, Männer, Alte und Behinderte – vorwärts, ohne den Boden je mit den Füßen zu berühren. Sie wandern von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, doch ihr Ziel bleibt, wie auch ihre Identität, verborgen: sind sie Nomaden? Flüchtende? Entfernte Verwandte der jetzigen Bewohner des Landes oder ein futuristischer Klan?

Wall Calls
Mauerrufe

Deutschland 2018, 16:00 Min.
Drehbuch, Schnitt: Katharina Bintz
Kamera: David Ronner
Ton: Victor Pfannmöller

WallCalls_still2

Ein Park im Sommer. Jeden Tag kommt eine Frau mit ihren Kindern, um nach ihrem Mann zu rufen. Wenn sie im Park ist, geht es ihr für ein oder zwei Stunden gut. Sie kann ihren Mann nicht sehen, aber sie kann ihn hören. Eine Mauer trennt die beiden.

Russa

Portugal 2017, 19:57 Min.
Drehbuch: João Salaviza, Ricardo Alves Jr., Renée Nader Messora, Germano Melo
Kamera: Renée Nader Messora
Schnitt: João Salaviza, Ricardo Alves Jr.
Ton: Léo Bortolin
DarstellerInnen: Helena Campos, Maria Antonieta, Alberto Moreira

RUSSA%20still03

Russa kehrt in ihr Viertel Bairro do Aleixo in Porto zurück, um gemeinsam mit ihrer Schwester und Freunden den Geburtstag ihres Sohnes zu feiern. Durch dieses kurze Wiedersehen taucht Russa wieder in die kollektive Erinnerung ihres Heimatviertels ein, in dem drei von fünf Türmen immer noch stehen.

Laws of Motion

Dänemark 2018, Farbe, 03:14 Min.
Regie, Drehbuch: Jeppe Lange
Kamera: Jacon Sofussen
Programmierung: Laura Valenthiner-Bohse
Animation: Robin Tondel
Schnitt: Matthew C. Levy
Ton: Jamie Louis Thurman
Musik: Simon Brinck, Adi Zukanovic
DarstellerInnen: Amalia Kasakove, Anna Lea Ourø

Laws%20of%20Motion%201

Zwei Mädchen erschaffen eine Welt außerhalb von Raum und Zeit, als sie durch die unheimlichen Hallen eines verlassenen Klosters tanzen. Die Spiele, die sie spielen, folgen einer traumartigen Logik. Regeln gibt es nur zufällig und so wird ihr symbiotisches Verhältnis schließlich geformt und zerbrochen.

3rd Buikders' Street

Niederlande 2018, Farbe, 13:30 Min.
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt: Pim Zwier

Still%2001

3rd Buikders' Street zeigt die Plattenbau-Häuser aus Beton, die seit den 1960er Jahren in der Sowjetunion überall auftauchten. Menschen der früheren Generationen in Russland können sich noch gut daran erinnern, wie diese Häuser ihre Lebenssituation verbessert haben. In ihren Anfangsjahren waren die Chruschtschowkas (nach Chruschtschow benannten) Traumhäuser für alle, die Millionen von Menschen zum ersten Mal ein eigenes Zuhause boten. Trotz der Tatsache, dass viele der Chruschtschowkas und der späteren Plattenbau-Generationen heute in einem schlechten Zustand sind, ist die frühere „zukunftsorientierte“ Ideologie noch greifbar. Gleichzeitig zeigt der aktuelle Zustand, dass das utopische Potenzial nie erfüllt wurde. Dieses dialektische Bild wird mithilfe von Farbentrennung akzentuiert.
3rd Buikders' Street ist Teil von „Standstill“, einer Reihe von Videos und Fotos, die die Geschichte des modernen Russland anhand von Architektur untersucht. Die dabei genutzte Farbtrennung ist von den Fotografien Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorskis (1863-1944) inspiriert.

Dreamland

Frankreich 2017, 05:00 Min.

DREAMLAND_003

Dreamland wird niemals fertiggestellt werden. Es wird sich weiterentwickeln, solange es noch Fantasie auf der Welt gibt.