33. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

Agent im Objekt - Jung an Tagen

Agent im Objekt - Jung an Tagen
AV Performances & Live Acts
Media Space
tri-bühne, Performance-Area

Eberhardstraße 61A
Kulturareal „Unterm Turm“
70173 Stuttgart

U-/ S-Bahn / Bus: Stadtmitte / Rotebühlplatz / Wilhelmsbau

tri-bühne, Performance-Area

Eberhardstraße 61A
Kulturareal „Unterm Turm“
70173 Stuttgart

U-/ S-Bahn / Bus: Stadtmitte / Rotebühlplatz / Wilhelmsbau

Indem er mit Synthesen und Sampling-Techniken arbeitet, erzeugt Jung an Tagen aleatorische Felder, repetitive Figuren und polyrhythmische Moiré-Gewebe, die sowohl unseren Körper als auch unseren Geist ansprechen.
Die Grammatik seiner Musik ist irritierend, die Sprache selbst unmittelbar – oszillierend zwischen modernen Kompositionen und rituellem Techno, Immersion und Abstoßung. Im Jahr 2016 fand der Wiener Künstler eine musikalische Heimat bei dem lokalen Label Editions Mego, dessen Erfahrungauf diesem Gebiet mehr als 20 Jahre umfasst. Davor war Stefan Juster unter verschiedenen Namen bei Labels wie NotNotFun, Blackest Rainbow, Orange Milk oder mit Eigenveröffentlichungen präsent und war beteiligt an Arbeiten verschiedener Künstler, darunter auch Kevin Drumm, oder als Videokünstler im Experimentalfilmbereich. Im Jahr 2018 war er einer der Künstler, die für die Shape Platform ausgewählt worden waren.
„Wenn man sich je gefragt hat, was für Musik Pierre Schaefer machen würde, wenn er in den 80ern geboren wäre, dann ist die Antwort Jung an Tagen, dessen strahlende, polierte Sounds sich wunderbar zwischen extremer Computermusik, Psychedelia und zeitgenössischer Clubmusik einpassen.
Agent im Objekt ist genau das zerebrale Experiment, das man von einem Release aus dem Hause Editions Mego erwarten darf, aber da ist auch noch der Unterton von etwas Spielerischem, von Spaß und ein wenig Losgelöstheit unter der Oberfläche dieser innovativen Platte“ (Fact).

JungAnTagen2017_web