32. Stuttgarter Filmwinter — Festival for Expanded Media

Trigger - Eva Schmeckenbecher Permalink
Warm-Up
Warm-Up-Ausstellung
Gedok-Galerie

Hölderlinstraße 17
70174 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Russische Kirche / Hölderlinstraße

Gedok-Galerie

Hölderlinstraße 17
70174 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Russische Kirche / Hölderlinstraße

Eröffnung: Di 15.01.19, 19:30
Ausstellung: 16.01.-26.01.19
Öffnungszeiten:
Mi-Fr 16:00-19:00
Sa 13:00-16:00

www.gedok-stuttgart.de

Die Foto-, Video- und Klanginstallation Trigger ist die Wiederspiegelung zweier paralleler, unterschiedlicher Welten: die Oberfläche von Bildern der alltäglichen Welt und das dahinter, das Innere. Der klassische Komponist Héctor Moro hat für die Installation der bildenden Künstlerin Eva Schmeckenbecher im Kiosk hr.fleischer in Halle/Saale eine Komposition geschaffen. Die Zusammenarbeit hat sich so entwickelt, dass Klang und Video eine Einheit bilden. Die Musik ist nicht selbständig und kann nicht ohne Video bzw

Trigger

GEDOK Stuttgart in Kooperation mit Wand 5 e.V. (Stuttgarter Filmwinter).

Vacant Spaces - Daniel Burkhardt Permalink
Warm-Up
Warm-Up-Ausstellung
Kunstraum 34

Filderstraße 34
70180 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Marienplatz / Lehenstraße

Kunstraum 34

Filderstraße 34
70180 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Marienplatz / Lehenstraße

Eröffnung: Fr 11.01.19, 20:00
Der Künstler ist anwesend.

Ausstellung: 12.01.-08.02.19

Öffnungszeiten während des Festivals:
Do 17.01. und Fr 18.01.19, 17:00-20:00
Sa 19.01.19, 11:00-17:00
So 20.01.19, 14:00-18:00

Reguläre Öffnungszeiten (vor und nach dem Festival):
Mi-Fr, 17:00-20.00
Sa, 11:00-14:00

So 20.01.19, 15:30
Artist Talk: Daniel Burkhardt
Artist Talk

Jury Medien im Raum & Network Culture

http://kunstraum34.de/

In%20Other%20Words_Videostill_4
(In Other Words, Videostill)

Die Ausstellung entwirft anhand kulissenhafter Projektionsarchitekturen einen Parcours durch entleerte Räume und versiegelte urbane Oberflächen. In der Bewegung zwischen den Bildflächen entspinnt sich eine räumliche Dramaturgie, die thematisch um den Akt des Sehens und Verstehens kreist.

Ausgangspunkt hierfür ist die Annahme, dass der Mensch sich in Form von Geschichten selbst entwirft, sich dort erkennt und auch begreift. Aus dem Chaos unüberschaubarer und mannigfaltiger Wahrnehmungsfragmente knüpft er so ein beständig wachsendes, unendliches Netz der Narration.

Die formal reduzierten Videos und Videocollagen der Ausstellung befragen die mentalen Automatismen der Konstruktion von Geschichten und lassen diese selbst beobachtbar werden. Und genau dort, wo assoziative Fäden ins Leere laufen, wo das Gewebe der Narration aufreißt und der verifizierbare Sinn verrutscht, öffnet sich schließlich ein Raum für andere Arten von Geschichte(n).

Kunstraum 34 in Kooperation mit Wand 5 e.V. (Stuttgarter Filmwinter).

Liberation 4.0 - Daniel Beerstecher Permalink
Warm-Up
Warm-Up-Ausstellung
Institut francais

Schlossstraße 51
70174 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Schlossstraße / Berliner Platz

Institut francais

Schlossstraße 51
70174 Stuttgart

U-Bahn / Bus: Schlossstraße / Berliner Platz

Eröffnung: Mi 09.01.19, 19:30

Ausstellung: 10.01.-15.02.19
Öffnungszeiten:
Di - Do 14:00-18:00
Fr 10:00-16:00

im Festivalzeitraum:
Fr 18.1. - So 20.1., 12:00 - 20:00
Extra: Videoinstallation zur Ausstellung im Schaufenster des Institut français

daniel_beerstecher_liberation_4_0

Zwei Drohnen fliegen wie Vögel, die einen Balztanz in der Luft vorführen, hoch über der überwältigenden Szenerie von Rio de Janeiro. Die fast schon romantisch verklärten Bilder sind jedoch ambivalent und widersprüchlich, da als krasser Gegensatz zwei Vogelkäfige an den Drohnen befestigt sind. Für die darin gefangenen Vögel bleibt die Freiheit nur ein anscheinend greifbares Ideal.

(In der Reihe: Retour de Paris Nr. 92)

Institut français Stuttgart in Kooperation mit Wand 5 e.V. (Stuttgarter Filmwinter).

Prolog und Variationen: Videoinstallation von Benny Nemerofsky Ramsay Permalink
Warm-Up
Warm-Up-Ausstellung
Stadtbibliothek Stuttgart, Galerie b

Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart

U-Bahn / Bus Haltestelle: Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Stuttgart, Galerie b

Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart

U-Bahn / Bus Haltestelle: Stadtbibliothek

Eröffnung: Mi 12.12.18, 19:30 Uhr
Der Künstler ist anwesend

Ausstellung: 12.12.18-09.03.19
Mo-Sa 9:00-21:00 Uhr

Jury Internationale Kurzfilme

prolog.jpeg

Eine Reihe von kurzen, tagebuchartigen Videos kartieren den Serpentinen-Pfad eines Schriftstellers auf dem Weg zur Vollendung eines Manuskripts. Ein Grenzbereich von Sehnsucht und Begehren wird dargestellt, angefüllt mit Handlungen wie Denken, Lesen, Reflektieren, Schreiben, Umschreiben, Transkribieren, Editieren, Singen und mit der Suche nach Ratschlägen von Freunden, Blumen, Fotografien und in Büchern von bewunderten Autoren.

Prolog und Variationen wurde in Kerdraval und Edinburgh in Zusammenarbeit mit Bastien Pourtout und mit Beteiligung von Alisha Piercy produziert.
Wand 5 e.V. (Stuttgarter Filmwinter) in Kooperation mit Stadtbibliothek Stuttgart.