Im Rahmen des Stuttgarter Filmwinters präsentiert Zahra Poonawala, Straßburger Künstlerin und Stipendiatin des Austauschprogramms des Landes Baden-Württemberg, ihre in Stuttgart produzierte Videoarbeit. Für „Constellations“ arbeitete sie mit den Musikern des Stuttgarter Kammerorchesters zusammen. Es ist die Weiterentwicklung des 2005 entstandenen Videos „L’Orchestre/Das Orchester“, in dem nur die aktiven Hände von Musikern auf der Leinwand sichtbar werden.

Seit jeher sorgen die Produktions- und Verteilungswege für eine Trennung zwischen den Räumen, die jeweils der visuellen und der musikalischen Kunst gewidmet sind. Zahra Poonawala versucht das Gegenteil. In ihrer doppelten Rolle als bildende Künstlerin und Musikerin sucht sie nach einer geeigneten Ausdrucksmöglichkeit, um die beiden Sinne miteinander zu verbinden. Sie hinterfragt die Entstehung von Harmonie, als diesen Funken, der dafür sorgt, dass ein Ton – in seiner Komplexität, seiner An- oder Abwesenheit – zum Objekt einer räumlichen Erfahrung wird.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet auf Französisch und Deutsch statt.
Veranstalter: Institut français Stuttgart.
Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Institut français Stuttgart

Schloßstr. 51, 70174 Stuttgart