Wiederholung am
22. Januar 2017
13:30 Uhr
Haus der Geschichte, Otto-Borst-Saal

FITZ! Zentrum für Figurentheater, Studio, Theater tri-bühne

Kulturareal „Unterm Turm“, Eberhardstraße 61, 70173 Stuttgart

U-Bahn / S-Bahn: Haltestelle Stadtmitte / Bus: Haltestelle Wilhelmsbau

Void

Österreich 2015, Farbe, HD, 01:33 Min.
Regie, Kamera, Schnitt: Gerald Zahn

Aus einer ungewöhnlichen Perspektive beobachtet die Kamera eine Gruppe von Jugendlichen bei ihren Sommernach­mittags-Ritualen.

Capital Cuba

Österreich, Cuba 2015, Farbe,
35 mm, 12:00 Min.
Regie, Drehbuch: Johann Lurf
Ton: Nils Kirchhoff

In Kuba, einem Land in dem das Meer allgegenwärtig ist, besteht seit jeher der Drang, diesen Umstand in der Kunst darzustellen. Capital Cuba verwendet bestimmte Örtlichkeiten innerhalb der Bucht von Havanna als Schauplatz, um besagte Beziehung im innovativen Geiste des experimentellen Kinos zu ergründen.

[Un]predictable Waters

Deutschland 2016, Farbe, HD, 13:55 Min.
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt,
Ton: Erik Muhammad Pauhrizi
DarstellerInnen: Erik Muhammad Pauhrizi, Erika Ernawan, Eirik Aarif Pauhrizi, Jie Jie Ng, Meieke Redeker, Martina Gromadzki

Ein experimenteller Dokumentarfilm über die Nahtoderfahrung eines indonesischen Vaters, der gerade erst seine Familie für ein Studium und bessere Perspektiven im Ausland verlassen hatte und dann im Heidbergsee in Deutschland fast ertrunken wäre, während gleichzeitig Flüchtlinge, deren Boote gekentert waren, an der türkischen Küste angespült wurden.

Pink Velvet Valley

Belgien 2015, Farbe, HD, 05:30 Min.
Regie, Drehbuch: Sébastien Petretti
Kamera: Sylvain Freyens
Schnitt: Luca Tontodonati
Ton: Alexandre Lechaux
Musik: Lost Tapes

Ein Dreckskaff irgendwo in Schottland, ein Taxi das zusammenbricht und Alec Calan mit seiner extremen Ray-Ban-Sucht: Willkommen im Pink Velvet Valley!

Extended Horizon

Österreich 2015, Farbe, HD, 10:00 Min.
Regie: Lukas Marxt

Wie ein kultiviertes Alien wandert Lukas Marxt durch eine öde Landschaft und lenkt seine Erkundungen per Fernsteuerung. Alles ist ganz normal aber dann, an einem Abgrund finden Weg und Logik ein abruptes Ende. Marxt harrt aus während das Geräusch seiner vermeintlichen Schritte mit dem Kamerabild ins Nichts wehen: ein dreifaches Hoch auf die Filmrealität.

Kymco

Frankreich 2016, Farbe, HD, 15:39 Min.
Regie, Drehbuch; Kamera:
Maxence Stamatiadis, Marine Feuillade
Ton: Adam Wolny
DarstellerInnen: Thanos Ioannou,
Dimitrakis Kouloglou, Dimitrios Prokos

Dimitrakis und Prokos, zwei kleinkriminelle Teenager, fahren auf ihrem Quad herum, hungrig nach Abenteuern. Immer hinter ihnen der neunjährige Thanos auf seinem Fahrrad. Trotz seines jungen Alters scheint er absolut willens, in die Fußstapfen der älteren Jungs zu treten. Und da auf dieser Insel nichts irgendjemand gehört, ist alles für sie ein Spielplatz.

Sites

Deutschland 2015, Farbe, HD, 08:20 Min.
Regie, Schnitt, Ton: Volker Schreiner

Ein filmisches Triptychon dreier Landschaften.